Erdbeben

Unter einem Erdbeben versteht man eine messbare Erschütterung der Erde, deren Stärke mithilfe der Richter Skala angegeben wird. Diese reicht von Stufe 1 bis zur höchsten Stufe 10. Starke Erdbeben haben die Kraft, Tsunamis auszulösen und Gebäude zum Einsturz zu bringen. Viele Actionfilme behandeln die Naturkatastrophe Erdbeben. Dabei werden viele Eigenschaften eines Erdbebens jedoch nicht erwähnt oder allzu drastisch dargestellt.

Nichtsdestotrotz kann ein Erdbeben so stark sein, dass es nachhaltig die Oberfläche der Erde verändern kann.

Für ein Erdbeben ist es charakteristisch, dass einer ersten Erschütterung weitere Nachbeben folgen. Diese können ebenfalls zu schweren Zerstörungen von Häusern und Bauten führen und sind daher keineswegs zu unterschätzen.

Die Wissenschaft, die sich intensiv mit Erdbeben beschäftigt, nennt man Seismologie.

Auch in Deutschland finden sich immer wieder kleinere Erdbeben, deren Existenz oftmals nur mithilfe spezieller Messgeräte registriert werden kann. Der Mensch kann diese kleinen Beben oftmals nicht wahrnehmen.

Wodurch entsteht ein Erdbeben?

Die Entstehung eines Erdbebens ist komplex. Ein Erdbeben entsteht im Allgemeinen durch bestimmte dynamische Prozesse der Erde. Hier sei beispielsweise die Plattentektonik genannt. Vereinfacht gesagt handelt es sich hierbei um Bewegungen innerhalb der Erdkruste. Durch diese Bewegungen kommt es an verschiedenen Stellen zu Spannungen innerhalb des Erdgesteins. Dies passiert, wenn sich die verschiedenen Platten ineinander verhaken oder übereinander lagern. Der Druck, der innerhalb des Erdgesteins entsteht, entlädt sich durch ruckartige Bewegungen der Erdkruste, die von uns Menschen als Erdbeben wahrgenommen werden.

Sind Prognosen von Erdbeben heutzutage möglich?

Die genaue Vorhersage eines Erdbebens ist bis heute nicht möglich. Es kann nur vermutet werden, in welcher Region sich ein Erdbeben entladen kann. Dies kann durch die Analyse der Erdkrustenstruktur geschehen. Zudem kann man ein merkwürdiges Verhalten bei Tieren kurz vor dem Ausbruch eines Erdbebens erkennen. Tiere scheinen offenbar ein Gefühl für gewisse seismologische Faktoren in sich zu tragen.

Dennoch spielt bei der Entstehung eines Erdbebens eine enorme Menge an Faktoren eine zentrale Rolle, sodass eine zeitliche Vorhersage für den Ausbruch eines Erdbebens nicht möglich ist. Dies macht ein Erdbeben zu einer der gefährlichsten und unberechenbarsten Naturkatastrophen, die wir kennen.

Das letzte Erdbeben auf Haiti zeigte uns wie furchterregend ein Beben ist und welche Zerstörungskraft ein Beben hat. Es gibt verschiedene Tipps, die anzuwenden sind bei einem Beben, aber bringt das wirklich etwas? Glück hat der, der sich außerhalb von Gebäuden aufhält. Die Frage ist, ob man sich wirklich vor einem Beben schützen kann. Das einzige uns zur Verfügung stehende Mittel, ist die möglichst frühe Warnung vor einem Beben.